Calendula Ringelblume

Sie ist eine wahre Augenweide. Ihre gelben und orangefarbenen Blüten stechen aus jedem Beet hervor und doch sind es ihre inneren Werte, die sich so begehrt machen. Ihr Farbstoff wurde schon im Mittelalter genutzt, um Stoffe oder Cremes zu färben. Aber viel wichtiger: die Ringelblume (botanisch: Calendula officinalis) gehört seit Jahrhunderten zu den wichtigsten Heilpflanzen. Die ganzen oder auch die zerkleinerten Blütenkörbchen und Blütenblätter werden getrocknet und verwendet. Man kann einen Teeaufguss damit machen – in unserem Shop findest du lose Ringelblumenblüten (von Sonnentor)  –, in der Naturheilkunde werden Tinkturen, Extrakte und Salben hergestellt. Innerlich angewendet kann Calendula bei Darmgeschwüren und Menstruationsbeschwerden helfen. Früher wurde sie auch gern bei Leberleiden eingesetzt. Und auch die Kosmetikindustrie nutzt die positiven Eigenschaften der Pflanze für ihre Cremes, Lotionen und Seifen. Bei entzündlichen Stellen der Haut und der Schleimhaut, zur Wundheilung, bei Quetschungen, Furunkeln und Ausschlägen ist sie das Mittel der Wahl. Vor allem empfindliche Kinderhaut verträgt die Inhaltsstoffe wie Triterpensaponine, Flavonoide und ätherisches Öl sehr gut. 

Bei welchen Beschwerden wird die Ringelblume eingesetzt?

Dass man die Blüten der Ringelblume auch zu medizinischen Zwecken innerlich anwenden kann, haben wir oben erwähnt. Aber wir widmen uns hier vor allem dem Nutzen der äußerlichen Anwendung in Form von Kosmetik. In unserem Online Shop findest du eine große Auswahl an zertifizierter Naturkosmetik für Gesicht, Körper und Haare, da dürfen Produkte mit Ringelblume natürlich nicht fehlen. Wenn du ein Kind hast wirst du sicherlich auf die gelbe Serie von Weleda gestoßen sein. Die Weleda Calendula Wundschutzcreme wird von Apothekern und Hebammen meist als erstes empfohlen, wenn der Windelbereich Probleme macht. Von Weleda gibt es auch Waschlotion & Shampoo, eine Pflegemilch und ein Entspannungsbad speziell für Babys und Kleinkinder. Kleine Verletzungen, Reizungen wie Ausschläge und wunde Stellen werden geheilt und gepflegt. Die Wirkstoffe in der Ringelblume fördern nämlich die Bildung von neuem Gewebe. Die zarte Haut wird widerstandsfähiger und stärker gegen äußere Einflüsse. Und was der Babyhaut gut tut ist natürlich auch für uns Erwachsene sinnvoll.

Die „Calendula Cream“ von Martina Gebhardt wird auch von Erwachsenen gern benutzt. Wer unter sensibler Haut leidet, solte unbedingt darauf achten, dass Calendula zum Beispiel in einer Tagescreme enthalten ist. Von Dr. Scheller gibt es eine beruhigende Pflegecreme, die auch noch wertvolles Mandelöl enthält. Leidest du öfter unter brennendem Zahnfleisch oder entzündeten Stellen im Mundraum? Dann probiere doch mal die „Calendula Zahncreme“ von Weleda. Sie ist frei von Menthol, eignet sich daher auch im Rahmen einer homöopathischen Behandlung, und sie sorgt für ein frisches Mundgefühl. In Handcremes (Cosnature) und Seifen (Saling) sorgt sie für weiche, geschmeidige Haut, ohne einen lästigen Fettfilm zu hinterlassen.

Weleda Calendula Wundschutzcreme
Weleda Calendula Wundschutzcreme
Martina Gebhardt Calendula Cream
Martina Gebhardt Calendula Cream

Was genau ist Calendula Salbe und wie wird sie angewendet?

Von der Pflanze werden die Blätter der Blüten mit einem hochwertigen und pflegenden Öl wie Mandel- oder Sesam-Öl vermischt und so ein Auszugöl hergestellt. Mit Bienen- oder Wollwachs ergibt es die beliebte Salbe der Calendula officinalis. In wissenschaftlichen Studien wird immer wieder die Wirkung dieser Salbe untersucht. Belegt ist die Wirkung bei schlecht heilenden Wunden, bei Verbrennungen und Ekzemen. Auch von den entzündungshemmenden Eigenschaften profitieren viele. Bei Sonnenbrand oder anderen Verbrennungen fördert die Ringelblumen Salbe die Regeneration der beschädigten Hautpartien und durch den hohen Wasseranteil sorgt sie für angenehme Kühlung. Auch Pickelnarben können bei regelmäßiger Anwendung deutlich verringert werden oder sogar verschwinden. Es empfiehlt sich, die Salbe morgens und abends auf die betroffenen Stellen dünn aufzutragen.

Bingenheimer Saatgut Calendula
Bingenheimer Saatgut Calendula
Saling Schafmilchseife Ringelblume
Saling Schafmilchseife Ringelblume

Kann man Ringelblumen selbst anbauen und verarbeiten?

Das kannst du natürlich, denn die Pflanze fühlt sich bei uns richtig wohl. Von Juni bis in den Oktober kannst du dich an ihren prächtigen Blüten erfreuen. Die Staude der Korbblütler ist bis minus 15 Grad winterhart und sehr robust. Die besten Samen in feinster Bioqualität findest du auch bei uns im Shop. Bingenheimer Saatgut hat das strenge demeter-Siegel, das regelmäßig Samen auf Schadstoffe prüft. Das ist wichtig, wenn du die Blüten der Heilpflanze essen möchtest, zum Beispiel über einen Salat streuen oder wenn du die Blüten trocknest, um einen Aufguss zu machen. Du kannst dir natürlich auch deine eigene Salbe herstellen, aber erfahrungsgemäß lohnt sich der Aufwand nicht und du solltest dir lieber eine in guter Qualität kaufen. Vor der ersten Anwendung testest du am besten erst Mal die Verträglichkeit in der Armebeuge. Allergien gegen Korbblütler gibt es, sie sind allerdings eher selten. Calendula ist im Allgemeinen sehr gut verträglich.